Samstag, 8. September 2012

Die Revolution der Stoffärberei: Kleber-Batik!


Da ich gerne male und andere Sachen mit Pinsel und Farbe mache, habe ich auch das Bestreben innovative Techniken der Textilgestaltung zu lernen und zu erfinden. Diese Woche hab ich etwas ausprobiert, wovon ich im Internet gelesen habe.

Die meisten Menschen kennen das, was landläufig unter Wachsbatik bekannt ist, wahrscheinlich. Das funktioniert so, dass man mit heißem Wachs und einem speziellen Werkzeug frei Hand auf einen hellen Stoff malt, das Wachs hart werden lässt und den Stoff dann färbt. Das Wachs versiegelt den Stoff an diesen Stellen, sodass dort keine Farbe eindringt und die Linien hell bleiben. Das finde ich sehr schön und wollte es auch machen.
Nun ist es aber sehr aufwendig und wahrscheinlich auch teuer, wenn man die dafür notwendigen Materialien kauft, das Wachs ständig heiß und flüssig hält und dann noch in einer ununterbrochenen Linie malt, ohne sich zu vermalen.

Also war ich sehr freudig überrascht, als ich bei  that artist woman davon las, dass man das Ganze auch mit einfachem Bastelkleber machen kann! Ist das nicht grandios???
Wachsbatik für alle!
 (Übrigens ja auch für Kinder, denn der Umgang mit Bastelkleber ist ja bekannter Maßen –zumindest äußerlich- völlig gefahrlos! Also, liebe Eltern, KindergärtnerInnen und LehrerInnen….)

Ich hab die Kleberbatik-Technik auf 3 unterschiedliche Weisen ausprobiert (die Letzte war nur ein übermütiger Versuch und ist dann, wie ich finde, am aller besten geworden) und alle sind gelungen, sodass ich auch das jetzt für euch beschreiben kann.
Eigentlich ist das so cool, dass ich es für mich behalten und in einem Pool aus selbstgefärbten Kleberbatik-Stoff-Schnipseln baden sollte! Aber das bringt ja niemandem was, auch nicht mir… :)
Also, bitte sehr!:
Schwierigkeit: Einfach
Zeitaufwand: je nachdem wie viel Stoff man nimmt, eigentlich wenig
1. Methode: Bunter Batikstoff mit hellen Linien
Du brauchst: hellen Stoff, weißen oder klaren Bastelkleber, der mit Wasser auswaschbar ist, verschiedene Stoffmalfarben, Pinsel, Wasser, Zeitung als Unterlage

Motive mit Kleber dick aufmalen, der Stoff soll durchtränkt werden.  
Völlig trocknen lassen. Das kann 24h dauern.
Verschiedene Farben mit ein bisschen Wasser verdünnt über den Stoff malen und inneinander laufen lassen.
Trocknen lassen (Dauer je nach Packungsangabe der Stoffmalfarben. Meistens sinds 3 Tage. Wir können die Farbe nicht mit Bügeln versiegeln.)
Mit warmem Wasser und evtl. Waschpulver und Handbürste den Kleber auswaschen. Trocknen und Bügeln.

2. Methode: Zwei(oder mehr)-farbiges Muster


Du brauchst: hellen Stoff, Bastelkleber, der mit Wasser auswaschbar ist, 2 verschiedene Stoffmalfarben, Pinsel, Wasser, Zeitung als Unterlage

Male das Muster mit geschlossenen Motiven mit Kleber und lass ihn trocknen wie bei Methode 1.
Mische die beiden Farben mit etwas Wasser und male Hintergrund und Motive unterschiedlich aus.
Trocknen, Waschen, Bügeln wie bei Methode 1.
3. Methode: Geblichener Stoff mit dunklen Linien

Das ist meine Lieblingsvariante, weil man so auch dunkel "malen" kann. Die Punker unter uns kennen des Bleichen mit Chlor vielleicht, allen andren sei nochmal gesagt, dass Chlor sehr gefährlich werden kann und weder an die Haut, noch direkt eingeatmet werden soll.
Du brauchst: dunklen Stoff, Bastelkleber, der mit Wasser auswaschbar ist, Chlor (z.B. "DanKlorix" zum Putzen), Zerstäuberflasche, Zeitung als Unterlage
Male das Muster mit Kleber auf dunklen Stoff und lass den Kleber komplett trocknen.
Fülle vorsichtig ein bisschen Chlor in die Zerstäuberflasche und teste das Mittel an einer unauffälligen Stelle oder einem Stoffrest. Man weiß nämlich nie, was für eine Farbe herauskommt. Mein Stoff hier war vorher dunkelbraun. Sprühe etwas Chlor drüber. Die Bleichung ist erst nach ungefähr 20min abgeschlossen, also sprüh lieber erstmal wenig drüber, du kannst ja dann noch mehr drauf machen.
Wenn der Stoff komplett trocken ist, wasche ihn besonders gründlich mit Waschmittel und bürste aus. Trocknen und Bügeln.
Falls ihr die Technik versucht, lasst uns bitte ein paar Fotos sehen (schreibt mir z.B. den Link, das wäre toll)! Ich bin schon neugierig, was dabei alles rauskommt!


Kommentare :

  1. hab dich über den brigitte award entdeckt ... mir gefallen die sachen die machst, deshalb "bleib ich mal hier" ;-)
    deine 10. leserin
    amy

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee, das wird ausprobiert!
    Bin erstaunt, erst deine 13. Leserin zu sein, aber das wird sicher bald rasant mehr! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhuuuu...!! ich freu mich total über jeden neuen leser! :D danke dir.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...