Sonntag, 5. Mai 2013

Ein T-Shirt zum Junggesellinnen-Abschied

Gestern Abend haben wir den Junggesellinnen-Abschied einer Freundin gefeiert. Sie wollte den ganzen Kram wie Stripper, Bauchladen oder Küsschengeben für Geld nicht, was ich gut verstehen kann. Deshalb haben wir zuhause gefeiert, Cocktails getrunken und Spiele gespielt.

Trotzdem musste sie natürlich ein T-Shirt tragen, dass sie als zukünftige Braut gekennzeichnet hat.
Ich habe ihr eins bemalt, dass sie vielleicht auch so noch mal tragen kann.


Und das sind meine Tipps dazu:

  • Schöne Schriften als Vorlagen gibt es z.B. bei urbanfonts. Dort kann man auch den gewünschten Text in der passenden Schrift anzeigen lassen.  
  • Wer es besonders perfekt machen will, kann den Schriftzug in der gewünschten Größe vom Bildschirm abpausen, dunkel ausmalen und auf eine große Pappe kleben, die dann als Vor- und Unterlage beim Nachmalen auf dem T-Shirt dient.
  • Hinten kann man das Datum der Feier zusammen mit guten Wünschen raufschreiben und am Ende der Party alle Teilnehmenden Unterschreiben lassen. So kann sich die Braut immer an diesen Abend erinnern.
  • Die zukünftige Braut selbst hatte die tolle Idee das Wort "zukünftige" auf dem Shirt nach der Hochzeit demonstrativ durchzustreichen, sodass sie es auch nach der Hochzeit immer wieder tragen kann. 

Und nächstes Mal zeige ich ein kleines selbstgemachtes Spiel für den Junggesellinnen-Abschied, dassn fetzt, wenn der Abend schon etwas fortgeschritten ist... :)

Liebe Grüße,
Anton

Kommentare :

  1. Sehr cool - ich bin im Juli auch Trauzeugin und werde Deine Tipps für das T- shirt auf jedem Fall umsetzen.
    Auf das Spiel bin ich schon sehr gespannt, wir werden uns nämlich den Stripper, Bauchladen und Co. auch sparen.
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  2. Morgen!
    Da bin ich ganz bei deiner Freundin. Finde es immer ober peinlich, wenn sich die zukünftige beim "letzten" Mal Feiern aufführen als ob ihr Leben zu ende ist. Das T-shirt ist dir super gelungen. Die Idee das jeder Gast unterschreibt und die Braut das T-shirt als Erinnerung aufbewahren kann finde ich viel schöner als jeden Stripper!!!
    Welche Farben hast du verwendet? Die Linien sind sehr zart und das habe ich mit den normalen Stiften noch nie hinbekommen.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...